Steinbachtal

Richtigstellung Beitrag WP/WR vom 21.03.2022 (Ortsumgehung)

In dem Artikel vom 21.03.2022 über die Ortsumgehung entsteht der Eindruck, als würden alle Fraktionen einheitlich den Bau und die Planung begrüßen.

Wir Grüne lehnen diese aus verschiedenen guten Gründen unverändert ab:

Wir setzten uns für eine umweltschonende Alternative zur Umgehungsstraße ein. In der geplanten Form würde sie für immer die schöne Natur im Steinbachtal und westlich des Wengebergs durch massive Brückenbauwerke und tiefe Einschnitte dauerhaft beeinträchtigen. Neben der enormen Flächenversiegelung würde die Wohnqualität am Wengeberg erheblich gemindert.

Wir stehen für eine praktikable schnellere Lösung, denn eine Umgehungsstraße würde frühestens in 10 Jahren erstellt sein. Im Hinblick auf die anstehende Sanierung fast aller Talbrücken der A 45 würde es vermutlich noch wesentlich länger dauern. Eine Vorbeiführung des Verkehrsflusses über den Ostring und damit am Schulzentrum vorbei haben wir Grüne zuletzt per Mehrheitsbeschluss u.a. wegen der Gefährdung von Schulkindern ausgeschlossen. Eine Teilung des Verkehrsflusses könnte dennoch eine Lösung sein.

Zudem fordern wir ein Lkw-Verbot für die Innenstadt, wenn der Fernverkehr lediglich die Autobahnmaut sparen, einem Stau entgehen oder einfach nur die kürzeste Strecke fahren will.

(Quelle des Bildes: Westfälische Rundschau vom 21.03.2022)

Verwandte Artikel