Spitzenkandidaten Kommunalwahl 2020

Mit Erfahrung und neuer Energie in die Kommunalwahl

Den ersten „Wahlkampf“ haben die Spitzenkandidat*innen des Ortsverbands bereits hinter sich, noch bevor die Kommunalwahl so richtig beginnt, gab es doch einige Bewerber*innen um die vorderen Plätze der Reserveliste. Der Tatendrang und die Lust sich einzubringen war bei unserer Wahlversammlung deutlich zu spüren. So viel gesunden Wettbewerb gab es in der Vergangenheit selten, und die Zeiten wo händeringend Kandidaten gesucht werden mussten sind lange vorbei.

Als Ergebnis steht ein Team, das mit viel Erfahrung aber auch frischen Ideen punkten kann.

Zusammenstehen – mit Abstand

Nachdem die Arbeit der letzten Wochen Corona-bedingt noch mit Hilfe von Videokonferenzen stattfinden musste, freute man sich endlich wieder persönlich zusammenzutreffen, wenn auch mit gegebenem Mindestabstand und Maske. Die offen stehende Tür des Vereinsheims an der Sportanlage in Breckerfeld war zum einen Teil dieser Maßnahmen, zum Anderen ein schönes Symbol grüner Kultur und Selbstverständnis.

Die von der Arbeitsgruppe „Wahl“ perfekt vorbereitete Veranstaltung begann mit den leidigen Formalien inkl. der Wahl einer Riege an benötigten Personen zur Unterstützung des Wahlprozesses. Das hohe Gut unserer Demokratie erfordert immer auch Arbeit und Fleiß, und auch wenn es nicht immer Spaß macht, haben wir allen Grund sehr stolz darauf zu sein.

14 Wahlkreise, 14 Menschen

Zunächst konnten wir die 14 Breckerfelder Wahlkreise übereinstimmend mit engagierten Kandidaten besetzen. Hier zeigte sich schon sehr deutlich die Dynamik im Ortsverband, sind doch sechs der Kandidat*innen seit der letzten Kommunalwahl erst neu der Partei beigetreten.

Die Europawahl im vergangenen Jahr hatte mit zum Teil großartigen Ergebnissen einen Vorgeschmack darauf gegeben was möglich ist. Und wenn die Bürger sich anschauen, welche Impulse die aktuellen Vertreter der Wahlkreise im Rat geben, oder besser nicht geben, liegt hier die Chance eines starken grünen Teams.

WahlkreisKandidat*in
1Michael Peyinghaus
2Wolfgang Duchscherer
3Jörg Obereiner
4Katja Unterberg
5Anika Altenbeck
6Thomas Bergermann
7Christoph Altenbeck
8Sabine Duchscherer
9Wolfgang Kampmann-Tebbe
10Uwe Brüggemann
11Gabi Strüwer
12Ines Reiling
13Rocco Zafarana
14Frank Schäfer
Direktkandidaten der Wahlkreise in Breckerfeld

Starkes Team der Spitzenkandidaten

Spitzenkandidaten Kommunalwahl 2020

Platz 1: Wolfgang Duchscherer

Dass sich die Kandidaten in einer kurzen Anspreche dem Plenum vorstellten war auch ein Novum grüner Geschichte in Breckerfeld, aber für einen erfahrenen Lokalpolitiker wie Wolfgang Duchscherer eine leichte Übung. Als Gründungsmitglied des Ortsverbands konnte er auf Meilensteine der Vergangenheit hinweisen, wusste aber auch Visionen für ein grüneres und besseres Breckerfeld zu präsentieren. Die anwesenden Mitglieder überzeugte er damit, und wurde trotz starker Konkurrenz im ersten Wahlgang zum Spitzenkandidaten gewählt.

Wolfgang hat ein breites Spektrum an Themen auf seiner Agenda:

  • Kommunaler Beitrag zum Erhalt der Schöpfung (eigentlich etwas für die CDU) durch Bürgerwindrad, Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden, ökologischer Müllentsorgung, Erhalt des Steinbachtals durch Verzicht auf Umgehungsstraße,Unterstützung der Waldbauern bei der Beseitigung der Borkenkäfer-Waldschäden.
  • Deutliche Senkung der Gebühren durch vertrauenswürdige, profit-freie Gebührenberechnung.
  • Radwegeverbindung zwischen Waldbauer und Breckerfeld, Ausbau des ÖPNV und Bürgerticket .

Platz 2: Christoph Altenbeck

Auf Platz zwei folgt mit Christoph Altenbeck ein „Frischling“, der sich mit viel beständigem Einsatz einiges an Anerkennung erarbeitet hat.
Grün ist für mich ein Breckerfeld für Alle. Die Bürger*innen müssen im Mittelpunkt stehen. Die schwarze Null sollte der grünen Null unter einem soliden Haushalt weichen. Der bisherige Investitionsstau wird immer sichtbarer und schadet nicht nur unseren Kindern. Die Bürger*innen haben einen berechtigten Anspruch auf die beste öffentliche Infrastruktur. Egal ob im ÖPNV, in der Digitalisierung oder bei der Teilhabe am öffentlichen Leben.“ sagt er zu seinen Zielen in der Politik.

Platz 3: Ines Reiling

Auf dem dritten Platz wurde Ines Reiling nominiert, die mit ihrer aktuell guten Arbeit im Rat zu punkten wusste. Als Sprecherin des Ortsverbands war eine Vorstellung eigentlich nicht nötig, als „Frau der Tat“ beschrieb sie sich in der Rolle in der sie bekannt und geschätzt ist. Ihren Standpunkt setzt sie klar:
„Breckerfeld ist auch schön, wenn es sich energetisch autark macht, die Umwelt mit mehr Radwegen und blühende Wiesen unterstützt und das Klima durch mehr hitzeresistente Bäume aufforstet!“

Platz 4: Uwe Brüggemann

Den nächsten Platz besetzt unser zweiter Sprecher Uwe Brüggemann, der ebenfalls als Ratsmitglied aktiv grüne Politik für Breckerfeld macht. Die Rückschau seiner Ratsarbeit und die Liste des Erreichten führten zu einer souveränen Nominierung auf den aussichtsreichen Platz vier.

Uwe wirbt für Geschlossenheit im Rat: „Für mich ist die konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen ein Anliegen. Hier geht es um die Interessen der Breckerfelder jenseits von parteipolitischem Kalkül. Als Grüner bin ich gegen die Zerstörung der Natur, wie sie z.B. bei der Umgehungsstraße geplant ist. Hier müssen wir umdenken und landesweit Verkehrsströme so lenken, dass es nicht zu einer so großen Belastung von Breckerfeld führt. Zudem möchte ich mich für den Erhalt der Bäume in der Innenstadt einsetzen.“

Platz 5: Anika Altenbeck

Den fünften Platz sicherte sich Anika Altenbeck (die nicht nur zufällig den gleichen Nachnamen wie Christoph trägt). Mit einem starkten Statement und voller Energie überzeugte sie die anwesenden Mitglieder, und konnte sich einen Platz im Spitzenquintett sichern.

„Durch meine persönlichen Lebensumstände liegt mir die soziale Gerechtigkeit von körperlich-und geistig benachteiligten Menschen am Herzen. Auch wenn die Stadt schon was getan hat, reicht es nicht aus das diese Personen ein überwiegend selbst bestimmtes Leben führen können. Gerne würde ich mich im Rat für diese Menschen einsetzen und ihnen eine Stimme geben.
Ein weiteres wichtiges Thema ist für mich die Nachhaltigkeit. Sei es die Vermeidung von Plastikmüll oder der bedachte Fleischkonsum.
Ich möchte mit den Breckerfeldern ins Gespräch kommen – was ist ihnen wichtig? Um mit ihnen gemeinsam Breckerfeld auch für weitere Generationen so lebenswert zu erhalten.“

Am Ende stand eine starke Liste, mit einer guten Mischung von Frauen und Männern, Erfahrung und frischem Wind und vor allen Dingen viel Tatkraft.

ListenplatzPerson
1Wolfgang Duchscherer
2Christoph Altenbeck
3Ines Reiling
4Uwe Brüggemann
5Anika Altenbeck
6Frank Schäfer
7Stefan Chrenko
8Wolfgang Kampmann-Tebbe
9Katja Unterberg
10Jörg Obereiner

(K)ein grüner Bürgermeisterkandidat?

Eine Kandidat*in für das Amt des Bürgermeisters konnte nicht gefunden werden. Einstimmig wurde aber auch eine Unterstützung des aktuellen Amtsinhabers abgelehnt.

So ging ein kämpferischer Abend friedlich zu Ende. Wie Wolfgang in einer Anekdote zu berichten wusste, wurden wir Grünen vor etlichen Jahren noch als „Friedens-Pfeifen“ tituliert, zumindest das mit dem Frieden können wir bestätigen 😉

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel